21.06.2022

3. Platz beim Deutschlandpokal


Foto: Jan von Uxkull-Gyllenband, Johanna Ivo

Dritter Platz für Koblenzer Fechter. Im Finale des Deutschlandpokals erreichten die Koblenzer Jan von Uxkull-Gyllenband, Jörg Schwanninger und Tim Schwanninger den dritten Platz bei der teilenehmergrößten Fechtveranstaltung des Landes.

Im Deutschlandpokal treten Mannschaften aus ganz Deutschland per Losverfahren im KO-Modus gegeneinander an. Sind nur noch 8 Mannschaften übrig, treten diese an einem neutralen Ort im Finale an und Kämpfen um den Titel des Deutschlandpokals. Im diesjährigen Finale in Hochwald/Wadern, konnten die Fechter aus Koblenz sich im Viertelfinale in einem dramatischen Gefecht gegen die Sportler aus Jena durchsetzen. Die Koblenzer gingen mit einem Rückstand von 33 zu 40 ins letzte Gefecht, jedoch konnte Tim Schwanninger mit einer überragenden Leistung das Gefecht drehen und sicherte mit einem 45 zu 44 den Einzug ins Halbfinale. Im darauffolgenden Gefecht gegen München um den Einzug ins Finale, mussten unsere Sportler sich mit 26 zu 45 den späteren Titelgewinnern geschlagen geben. In der letzten Begegnung gegen Münster ging es um die Bronzemedaille. Das kräftezerrende Gefecht konnten die Koblenzer mit 45 zu 34 für sich entscheiden und erreichten somit in der Endwertung den 3. Platz von insgesamt 54 Mannschaften aus ganz Deutschland.